zurück zur Jobübersicht

 

Projektplanung und –umsetzung

Wie die Projektentwicklung bedarf auch die Planung und Umsetzung einer projektbezogenen Vorgangsweise.
Auf Basis des Entwurfs wird für die Behörde (Bau- bzw. Gewerbebehörde) bei genehmigungspflichtigen Bauvorhaben die Einreichplanung erstellt.
Auf Basis dieser Einreichplanung erfolgt die Ausführungs- und Detailplanung.
Auch wenn die Ausführungs- und Detailplanung für die Auftraggeber einen zusätzlichen Kostenfaktor darstellt, wird diese von mir dringend empfohlen, um „Überraschungen“ gleich welcher Art bei der Ausführung zu vermeiden.
Soweit zur Planung.

Partner zur Umsetzung der Vorstellungen meiner Auftraggeber sind in der Regel die Handwerksbetriebe bzw. deren Professionisten. Fixe Partnerbetriebe als solches möchte und kann ich an dieser Stelle keine nennen, da die Wahl für den Betrieb von der Art der zu erbringenden Leistung abhängt, und weiters die Vergaben der Leistungen in der Regel über Angebotspreise erfolgen.
Und die Einholung von vergleichbaren Angeboten stellt wohl das sicherste Instrument dar, um im freien Wettbewerb definierte Leistungen zum Bestpreis zu erhalten.
Zur Anbotlegung werden insbesondere die vor Ort ansässigen Betriebe eingeladen. Ferner Betriebe die für die jeweilige Art der Ausführungsleistung als besonders geeignet erscheinen, und weiters solche, die sich in der Vergangenheit als empfehlenswerte Ausführungspartner erwiesen haben, bzw. solche die vom Auftraggeber genannt werden. Trotzdem, „Wer zahlt schafft an!“, und deshalb liegt die Entscheidung, welcher Betrieb die erforderlichen Voraussetzungen mit sich bringt und zur Anbotlegung eingeladen wird, bzw. welcher Bieter die Leistung letztendlich ausführt, bei meinen Auftraggebern.

Grundlage für vergleichbare Angebote von Bietern sind Leistungsbeschreibungen oder auch sogenannte Leistungsverzeichnisse, in denen die zu erbringenden Leistungen definiert sind. Die Erstellung solcher LV’s ist mit zusätzlichen Kosten für meine Auftraggeber verbunden. Die nicht übersehbaren Vorteile sind, dass Angebote von unterschiedlichen Bietern objektiv verglichen werden können, und somit die Auftraggeber vom oben erwähnten freien Wettbewerb profitieren. Und weiters, dass die Ausführungspreise im Vorfeld schon sehr genau bekannt sind. Dennoch soll an dieser Stelle angemerkt sein, dass Betriebe und Wettbewerb keinesfalls durch ausufernde Angebotsreigen überstrapaziert werden sollen. –

Bleibt noch der wichtigste Teil bei der Projektumsetzung zu erwähnen, die Leistungserbringung der ausführenden Firmen vor Ort.

Einerlei wie man diesen Part bezeichnen mag, so umfasst er die komplette Ausführungsphase. Beginnend bei der Terminplanung, und endend bei der Übernahme bzw. Dokumentation des Objekts. Die Anforderungen liegen hier in der Komplexität dieser Phase, als auch im Detail. In Bausachen wenig erfahrenen Auftraggebern möchte ich ans Herz legen, sich für diese Phase von mir, oder gerne auch von anderen Bauexperten ihrer Wahl, begleiten zu lassen. Auf Grund dieser empfohlenen fachlichen Begleitung wird dieser Part von mir als Projektbegleitung bezeichnet. Und der Begriff Begleitung soll symbolisieren, dass Sie hier nicht allein gelassen werden. Die Entscheidung wie umfangreich diese Begleitung ausfallen soll, das heißt ob Sie mich punktuell zu Rate ziehen möchten, oder mir die komplette Abwicklung übertragen möchten, bleibt selbstverständlich Ihnen überlassen.